Suche
  • INLAICOS

ᴡᴀs ᴅᴜ ᴜ̈ʙᴇʀ ᴅᴇɴ Aʟɢᴏʀɪᴛʜᴍᴜs ᴀᴜғ Iɴsᴛᴀɢʀᴀᴍ ᴡɪssᴇɴsᴏʟᴛᴇsᴛ


Einführung und unsere Tipps, wie du den Algorithmus auf Instagram für dich nutzen und

dadurch Reichweite generieren kannst:


Der Algorithmus ist eines der größten Mysterien, die es auf Instagram gibt und bringt viele

Nutzer oft an den Rande der Verzweiflung. Vielleicht hat er auch dir schon ratlose Momente beschert, in denen du dich über ihn geärgert hast und nicht mehr weiter wusstest.

Auch wir kennen diese Momente und haben uns intensiv mit dieser Thematik auseinander

gesetzt.


Mit diesem Beitrag wollen wir dir helfen, zu verstehen, was der Algorithmus ist, wofür er

gut ist und wie du ihn am Besten für dich nutzen kannst.


Was ist der Algorithmus und wofür ist er gut?


Platt gesagt ist der Algorithmus ein System, das entscheidet, was dir in deinem Homefeed

oder in deiner Explore Page angezeigt wird.


Grund hierfür ist, dass sich inzwischen so viele Nutzer auf Instagram befinden, dass es

der Seite gar nicht mehr möglich ist, dir wirklich alle Bilder auf einmal anzuzeigen.

Also beginnt der Algorithmus die Beiträge nach Wichtigkeit und Relevanz zu filtern, indem

dein Verhalten oder das Verhalten der anderen Nutzer auf Instagram ausgewertet wird.

Das passiert z.B., indem er ausmisst, wie lange du auf einem Beitrag bleibst. Nimmst du

dir die Zeit, dir den ganzen Text durchzulesen? Oder verteilst du nur ein Herz und scrollst

weiter? Schreibst du womöglich auch einen Kommentar, der mehr als nur aus einem Emoji

besteht?


Selbes wertet der Algorithmus natürlich auch anders herum aus, indem er das Verhalten

deiner Follower auf deinem Profil analysiert.


Tatsache ist, dass dir alle Beiträge der Leute, denen du folgst angezeigt werden.

Welche dir ganz oben erscheinen, entscheidet ein sogenanntes 'Ranking'.

Dieses 'Ranking' ist so gesehen das von dem Algorithmus ausgewertete Ergebnis deiner

Verhaltensweisen. Selbes gilt wieder für deine Follower.

Guckt jemand deine Storys, ohne sich dabei durchzuklicken, liked jedes Bild von dir oder

kommentiert regelmäßig deine Postings, wirst du diesem Nutzer im Ranking automatisch

ganz oben angezeigt.


Wichtig: Es geht um Qualität und nicht um Aktualität!

Deswegen zeigt dir Instagram von einem Profil, auf dem du sehr aktiv bist selbst ältere

Beiträge noch vor den aktuellen Postings eines Profils, dem du beispielsweise weniger

aktiv folgst.


Wir halten an dieser Stelle fest:


Abgesehen davon, dass du profitierst, indem der Algorithmus dein eigenes Verhalten

auswertet und dir die für dich relevanten Beiträge anzeigt, kannst auch du von ihm

profitieren, indem du für deine Zielgruppe relevanten Content erstellst; diese Relevanz, die

du durch den Algorithmus erlangen kannst, bezieht sich auch nicht ausschließlich auf

deine Follower!


Dein Ziel sollte also sein, beim Algorithmus möglichst gut eingestuft zu werden, damit

deine Beiträge z.B. durch das Ranking oder die Explore Page auch möglichst vielen

Leuten angezeigt werden.

Dadurch erzielst du automatisch mehr Reichweite, mehr Impressionen und gewinnst

schneller Follower.


Was du unbedingt wissen solltest:


Der Algorithmus ändert sich nicht nur regelmäßig, deine Reichweite schwankt durch ihn

auch immer wieder. Das ist völlig normal.


Gerade auf großen Profilen ist dieses Schwanken immer mal wieder gut zu beobachten; je

kleiner ein Profil ist, desto geringer ist die Auswirkung.


Es gilt: 'the Show must go on'; das ist die Devise.


Wir halten fest:


Der Algorithmus ist nicht dein Feind.

Vielmehr ist er dein Freund, der dir sogar extra Reichweite schenkt, indem du ihn nutzt,

wie er es 'will'.


Insofern ist der Algorithmus abhängig davon, wie relevant dein Content ist!

Dabei sollte dir bewusst sein, dass es inzwischen nicht mehr ausreicht, ausschließlich

'gute Bilder' zu machen. Davon gibt es gerade auf Instagram unendlich viele.


Dein Ziel sollte also sein, dich von der Masse abzuheben.


Unsere Tipps, um vom Algorithmus als 'relevant' eingestuft zu werden


1. Produziere guten Content, der auf deine Zielgruppe abgestimmt ist.

Der Algorithmus sieht alles, was auf deinen Beiträgen geschieht (z.B. wie lange die

Leute auf deinem Bild bleiben, ob sie es abspeichern, zoomen, teilen, etc.)


2. Seid 'social' und nutzt die Plattform auch so


3. Bleibe unbedingt in deiner Nische; je besser euch der Algorithmus einordnen kann,

desto besser kann er euch eurer Zielgruppe anzeigen!

Tust du das nicht und postest als Reiseprofil beispielsweise Bilder, die absolut

nichts damit zu tun haben, wirst du von dem Algorithmus schnell eingeschränkt.


4. Mache nichts, das der Algorithmus nicht mag!


5. Werde zum 'Beta-Tester' neuer Instagram Features!


6. Nutze generell alle Features, die dir Instagram bietet!


7. Produziere regelmäßigen Kontent (durch Postings und Storys) und sei 'präsent'!


8. Nutze die für deinen Content richtigen Hashtags!


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen