Suche
  • INLAICOS

₁₀₀·₀₀₀ Iɴsᴛᴀɢʀᴀᴍ Fᴏʟʟᴏᴡᴇʀ...

...ist das gut oder schlecht? Was meinst du?


Und… Hast du schon einmal von 𝑽𝒂𝒏𝒊𝒕𝒚 𝑴𝒆𝒕𝒓𝒊𝒄𝒔 gehört?


Ins deutsche übersetzt bedeutet 𝑽𝒂𝒏𝒊𝒕𝒚 so viel wie 𝑬𝒊𝒕𝒆𝒍𝒌𝒆𝒊𝒕, 𝑬𝒊𝒏𝒃𝒊𝒍𝒅𝒖𝒏𝒈, 𝑵𝒊𝒄𝒉𝒕𝒊𝒈𝒌𝒆𝒊𝒕.

Eine Vanity Metric ist eine Kennzahl, die ein falsches Bild vermittelt.

Dabei geht es um Erfolge, die -korrekt betrachtet- keine sind.


Diese Metriken kommen u.a. im Marketing vor und sind überall dort zu finden, wo Metriken erhoben und ausgewertet werden.


Auf Social Media imponieren Accounts mit vielen Followern, Likes oder Kommentaren. Oft werden sie mit Erfolg in Verbindung gebracht, wobei die Bezugsgrößen außer Acht gelassen werden.


Wenn du diese Zahlen siehst, hast du dir dazu schon einmal eine dieser Fragen gestellt:


• Wie lange hat es gedauert, bis der Account so groß war?

• Wie viele Fans sind in dieser Branche 'normal'?

• Wie wurde die Anzahl an Abonnenten erreicht? (organisch, Werbekampagnen, Kauf von Followern?)

• Wie stark sind die Abonnenten wirklich an einen Account gebunden; handelt es sich um echte 'Fans' / Kunden?


Ein Like gibst bspw. Auskunft darüber, dass ein Beitrag gefallen hat- nicht aber, ob so großes Interesse besteht, ein Produkt dieser Person zu kaufen.

Oft aber wird sich genau darüber definiert.


Auf den Punkt gebracht: Definiere dich nicht über Zahlen oder lasse dich von ihnen blenden!


Bestimme mit SMARTen- Zielen*, ob deine Marketing-Maßnahmen erfolgreich / nicht erfolgreich sind.


Und merke dir: auch 100 ehrliche Abonnenten sind mehr wert, als 100'000 Fake-Fans!


Hand aufs Herz: Wie sehr hast du dich bisher von Zahlen bestimmen lassen?


*𝐒 specific = spezifisch

𝐌 measurable = messbar

𝐀 achievable = erreichbar

𝐑 reasonable = realistisch

𝐓 timebound = terminiert


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen